Wenn eins zum anderen kommt…

Ein Taschenschnitt, der mir ausgesprochen gut gefällt, wunderschöne Stoffschätze im Schrank und schon lange keine eigene Tasche mehr genäht. Die Besten Voraussetzungen für eine neue Tasche würde ich sagen.

Zeuxl Näh Lilja
Näh Lilja

Schon beim Nähen meiner ersten Crossbag Lilja von Unikati - jede Naht ein Unikat, die meine Patentante (hier) zu Weihnachten bekam, wollte ich unbedingt die kleinere Variante für mich probieren. Oft brauche ich nicht mehr als Handy, Geldbeutel und Schlüssel wenn ich aus dem Haus gehe um beispielsweise den Buben zur Schule zu bringen oder auch einzukaufen.

Als ich den schönen, etwas feineren Canvas mit den Nähmotiven kaufte, wusste ich schon, die nächste Tasche, die ich für mich nähe, sollte diesen Stoff bekommen. Daher war die Stofffrage schon halbwegs geklärt und ich brauchte mir nur noch über den Kombistoff Gedanken machen. Dabei hatte ich plötzlich den dry Oilskin Stoff in der Hand. Dieses Material hatte ich noch nie vernäht und man könnte es Respekt nennen, was mich bisher davon abgehalten hatte. Dabei habe ich vom Oilskin vier verschiedene Farben im Schrank liegen…

Zeuxl Näh Lilja
Steckfach mit Blende

Zum lebhaften Stoff mit den Nähmotiven gefällt mir der dunkelgraue Oilskin sehr gut. Er hat diesen für Oilskin typischen Used-Look, was ich sehr ansprechend finde. So verwendete ich für den Randstreifen und die oberen Teile der Tasche den Oilskin und für die Außenfächer vorne und hinten, sowie für Klappe und Blende den Motivstoff.

Auch am Reißverschluss nutzte ich den Musterstoff. Innen verwendete ich einen grauen Stoff mit Kronen drauf. Leider habe ich es verpennt, den inneren Randstreifen in der Mitte zu teilen, damit die Kronen nicht auf einer Seite auf dem Kopf stehen. Aber da die Tasche ja für mich ist und es mich persönlich nicht wirklich stört, ist das nicht weiter tragisch.

Zeuxl Näh Lilja
der Blick in´s Innere

Einige Male ist meine Lilja nun schon im Einsatz gewesen und hat sich bewährt. Unser Bub findet sie übrigens auch super und wollte mir die Tasche schon abschwatzen. Letztlich konnte ich ihn doch überzeugen, dass die Motive eindeutig besser zu mir als zu ihm passen.

Aber eines will ich noch sagen. Die Eigenschaften von Dry Oilskin haben mich absolut positiv überrascht. Er hat sich super nähen lassen und hat es mir sogar verziehen, als ich mal auftrennen musste. Manchmal macht es doch mehr Sinn, zu Bett zu gehen, statt fertig nähen zu wollen! Ich werde nicht nur irgendwann wieder eine Tasche aus dem Stoff nähen, sondern musste sofort noch eine weitere Lilja nähen um sie gleich noch an Weihnachten zu verschenken. Davon demnächst mehr.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …