Kein Sommer ohne Bienen

Es ist ein Gerücht, dass ich den Sommer hasse. Nein, es gibt durchaus Dinge, die ich am Sommer gut finde. Die Wäsche trocknet draußen super schnell, ich genieße unheimlich gerne warmen und vor allem kalten Kaffee auf der Terrasse und Obst, Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Garten zu ernten gehört auch dazu. Zu sehen, wie Gemüse- und Zierpflanzen wachsen und fleißig von Bienen, Hummeln und Schmetterlingen besucht werden ist schon eine tolle Sache. Ja, die typischen Sommergerüche und –Geräusche wenn die Terrassentüre auf UND das Fliegengitter zu ist gehören einfach zum Sommer.

Zeuxl Bienen Mug Rugs
Bienen Mug Rugs

Gerade in den letzten Jahren werden wir durch die Medien immer mehr darauf hingewiesen wie wichtig die emsigen Insekten für unsere Natur sind. Auch wenn ich sie im Haus nicht haben möchte, so gehören Insekten und vor allem Bienen einfach zum Sommer. Passend zum Sommer und zu Ehren der so wichtigen Bienen nähte ich bereits im letzten Sommer einen Untersetzer mit passenden Mug Rugs.

Es dauerte eine Weile bis ich Webware finden konnte, die meinen Vorstellungen entsprach. Oft fand ich die die Bienen zu niedlich, oder die Motive waren einfach viel zu groß für mein Vorhaben. Dann fand ich gleich mehrere Designs bei Spoonflower und konnte mich nicht recht entscheiden. Daher durften verschiedene Bienenstoffe plus mögliche Kombistoffe bei mir einziehen. Zum einen entstand daraus für mich selbst ein Untersetzter (hier) und eben besagtes Set, das ich an meine Cousine verschenkte.

Die Hexagonform, die an Bienenwaben erinnern soll, verwendete ich in klein für die Mug Rugs und in größer für den Untersetzter. Vorne entschied ich für den Stoff mit dem Bienenmotiv und für die Rückseiten wählte ich zwei unterschiedliche Stoffe, mit Hexagon-Design. So kann der Tisch nach Lust und Laune damit dekoriert und untereinander kombiniert werden. Denn Mug Rugs sind nicht nur praktische Tischschoner oder Tropfenfänger, sondern durchaus auch ein Dekoelement.

Um den großen Untersetzer noch etwas aufzuhübschen nähte ich noch ein Sticklabel passend zum Thema an. Dafür nutzte ich, wie so oft, eine Stickdatei aus einem Set von Fadenspiel – Stick- und Plotterdateien mit Herz. Dieses Label ist allerdings nicht in einem der vielen Label-Sticksets enthalten, sondern ein Teil des Doodle-Stickdatei-Sets mit der Biene, das ich mit Probesticken durfte.

Unbedingt sollte ich auch die anderen Label des Sets verwenden. Gut, dass noch Bienenstoff im Stoffschrank gebunkert ist. Die Jahreszeit passt einfach und macht große Lust auf mehr „Biene“ und vielleicht finde ich ja auch noch irgendwo Jersey mit schönen Bienenmotiven, da bin ich nämlich auch schon länger auf der Suche. Oder Musselin, oder auch Canvas…

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …