Hey Joe!

Schon lange wollte ich einen MiniMe für den Buben nähen. Der Schnitt mit den Teilungen macht echt was her. Ich hatte im Netz schon so viele, schöne Beispiele gesehen, dass ich mich allerdings so gar nicht für einen Stoff entscheiden konnte. Als ich das Faschingsshirt für unseren kleinen Piraten fertig hatte, wusste ich, ich muss einfach mehr Ringel bzw. Streifen vernähen. So wurde mein erster MiniMe also ein gestreifter.

Zeuxl MiniMe mit Joe
MiniMe mit Joe

In meinen Stoffvorräten fand sich noch dieser Streifenjersey, den ich günstig als Reststück erstanden hatte. Ursprünglich dachte ich für eine Mütze mit Loop oder so. Aber durch die Teilungen hat mir der Stoff sogar noch für dieses Langarmshirt gereicht. Als Kontrast zu Blau und Grau wählte ich einen schönen senfgelben Jersey.

Vorne ziert der witzige Hirsch Joe das Shirt. Ich durfte für die Liebe Nadine von FadenSpiel - Handmade by NB den „Hipster Joe“ probesticken. Ich mag ja Hirsche total gerne und Joe ist mal etwas ausgefallener durch die Brille und seine Schleife, oder sagt man Fliege?

Zeuxl MiniMe mit Joe
Hipster Joe ziert das Shirt

Unser Bub findet Joe richtig gut und wünscht sich gleich noch mehr davon. Ein Glück, dass Joe in verschiedenen Größen verfügbar ist. So gibt es für jedes Projekt sicher auch den passenden Joe ;-)

Eine neue Herausforderung stellten die Biesen für mich dar. Im E-Book sind sie gut beschrieben, so konnte ich begeistert feststellen, dass Biesen kein Hexenwerk sind und sich der Mehraufwand definitiv lohnt.

Zeuxl MiniMe mit Joe
Biesen an den Ärmeln

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …