Vinossa

Jetzt soll es endlich meinen lange und gut gehüteten Stoffschätzen an den Kragen gehen. Viel zu wenig hatte ich in den letzten fast zwei Jahren für mich genäht – von Taschen mal abgesehen. Dabei hatte ich in dieser Zeit das eine oder andere wunderschöne Stöffchen für mich erstanden und von Zeit zu Zeit „gestreichelt“. Lustigerweise einiges in floralen Designs. Aber Blumen gehen irgendwie immer und so macht ein (für mich farblich sehr gewagter) Jersey den Anfang. Grün ist nun wirklich nicht meine favorisierte Farbe, aber manchmal darf es auch mal anders sein, oder? Zumindest kann mein Mann diesmal nicht sagen, ich würde immer die gleichen Farben auswählen.

Zeuxl  Blumen Vinossa
Blumenvinossa

Und weil es nicht reicht, eine für mich ungewohnte Farbe bzw. ein anderes Muster zu vernähen, probierte ich dazu noch einen für mich neuen Schnitt aus. Es wurde ein Vinossa Shirt von Lillestoff. Die Besonderheit dieses Shirts ist, dass es schräg zum Fadenlauf zugeschnitten wird, was gut an den Blumenranken (Stoff ist von Mamasliebchen) zu erkennen ist. Ich hatte mich für die symmetrische Ausschnittvariante entschieden, man kann Vinossa aber auch am Hals asymmetrisch zuschneiden.

Auf einer Seite des Shirts befinden sich Falten, wobei ich mir noch nicht so ganz sicher bin, ob diese Raffinesse eher kontraproduktiv für jemanden mit meiner Figur ist. Ich mag es gerne leger geschnitten und locker um Bauch und Hüfte/Po. Durch die Falten liegt das Vinossa Shirt an diesen Stellen eher körpernah. Bei der ersten (zweiten und dritten) Anprobe war ich so stark am Zweifeln, dass ich den Schnitt kurzerhand gleich noch zwei Größen größer abgezeichnete.

Inzwischen habe ich diese Blumenvinossa sogar schon mehrmals getragen und konnte mich tatsächlich mit der Passform etwas anfreunden.Trotzdem nähte ich mir zum Vergleich die größere Vinossa aus diesem unglaublich tollen Lillestoff. Die Farben sind ein Traum. Ich liebe Senf, Petrol und Rost das ganze Jahr über, aber zum Herbst passen sie einfach besonders gut.

Zeuxl Vinossa mit Punkten
Vinossa mit Punkten

Toll an diesem Schnitt sind die Ärmel. Die Überschnittene Art und die breiten Ärmelbündchen gefallen mir sehr gut und die Ärmellänge ist perfekt für mich. Ich bin ja jemand, der überhaupt keine langen Ärmel gebrauchen kann, also auch nicht im Winter.

Bei dieser Vinossa hatte ich das Halsbündchen noch etwas verbreitert, was mir noch einen Ticken besser gefällt. Eine weitere Option des Schnittes ist es, den Halsausschnitt mit Beleg zu nähen. Vielleicht wäre das was für meine nächste Vinossa. Allerdings kann ich mich mit den seitlichen Falten immer noch nicht so richtig anfreunden. Eventuell versuche ich es mal ganz ohne die Falten, auch wenn ich so ein spezielles Vinossadetail weglassen würde. Mal sehen…

Zeuxl Vinossa mit Punkten
da hat sich doch jemand mit in´s Bild geschlichen

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …