Tunichtgut´s neue Kleider

Bereits vor fast einem Jahr hat unser Bub eine Puppe bekommen. Ich dachte, er könnte mit seiner Kinderküche für die Puppe kochen, mit der Puppe kuscheln und sich mit ihr unterhalten. Leider ist die große Puppenbegeisterung bislang ausgeblieben. Obwohl das so nicht ganz stimmt. Der kleine Kerl wird ab und an, sagen wir mal, „genutzt“. Allerdings weniger zum Betüddeln und Kuscheln, sondern um „Quatsch“ zu machen. Deswegen bekam die Puppe von meinem Mann recht schnell und passenderweise den Namen Tunichtgut verpasst.

Zeuxl Tunichtgut mit Äpfeln
Tunichtgut mit Äpfeln

Irgendwann im Laufe des Jahres kam unser Bub mit der Bitte um mehr Kleidung für Tunichtgut zu mir. Der arme Kerl hatte aufgrund des wenigen Interesses bislang nur seine Erstausstattung in Form von einem Body und einem Strampler. Erst nahm ich das nicht allzu ernst, aber er fragte doch immer mal wieder nach.

Zeuxl Tunichtgut mit Äpfeln
mit Zipfelmütze

Dann kam passender weise der Probenähaufruf vom Dorfzwerg und den Stoffrettern. Es sollten Puppenkleider speziell für Krümel und Krümelchen getestet werden. Eine super Gelegenheit und ich wurde auch tatsächlich mit ausgewählt. Hose, Shirt, Mütze, die Grundkleidung sozusagen. Recht einfach zu nähende Schnitte (wenn man in dieser Minigröße mal von einfach sprechen möchte) alle mit dem Zusatz „Faulenzer“ und dann einige, etwas aufwendigere Teile, die mit „Streber“ gekennzeichnet sind. Endstanden ist beispielsweise ein ein Set aus diesem Äpfelstoff von Mamasliebchen. Die Zipfelmütze, für die es natürlich auch ein Schnittmuster gibt, passt einmal hierzu und auch zu einem weiteren Set.

Dieser schon etwas ältere, aber deswegen nicht weniger schönene Lillestoff wurde Set Nummer zwei. Irgendwie findet unser Bub, das seien die Schlafsachen von Tunichtgut. Ich finde ja überhaupt nicht, dass es nach Schlafanzug aussieht. Aber es ist schließlich seine Puppe und so besitzt unser Tunichtgut nun auch einen Schlafanzug.

Zeuxl Tunichtgut mit Hose
hier nur mal mit Hose

Da der Bub Sterne gerne mag, sollte natürlich auch der Tunichtgut ein Sternenoutfit bekommen. Gut, dass ich noch einen Rest von diesem Sternenstoff hatte.

Hier ergänzte ich das Set noch mit einem doppelten Dreieckstuch. Dafür gibt es ebenfalls ein Schnittmuster von den Stoffrettern.

Demnächst zeige ich noch den (vorläufigen) Rest der Kollektion. Und eines darf ich gleich noch dazu sagen, ich habe mich nicht an allen Schnitten versucht. Die „Mädchen-Schnitte“ sind von vorne herein weggefallen und aus Zeitgründen mussten und müssen auch andere Teile noch auf ihre Gelegenheit warten. Das ist aber alles gar kein Problem, denn diese wirklich umfangreiche Sammlung an Schnitten gibt es als Freebook bei Makerist und Schnittverhext. Da lohnt es sich das E-book zu holen, auch wenn klar ist, dass nicht alles, oder nur ein kleiner Teil daraus sofort genutzt werden kann.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …