Retrobag Herbstblätter

Momentan sind wir ja noch vom Herbst ein Weilchen entfernt, aber nichts desto trotz: Ich liebe den Herbst! Und das nicht nur mit Haut und Haar. Ja, mir wurde vor vielen Jahren bei einer Farbberatung mitgeteilt, dass ich ein Herbsttyp bin. Aber ich glaube nicht, dass das der Grund für meine Herbstbegeisterung ist.

Zeuxl Retrobag Herbstblätter
Retrobag Herbstblätter

Der Herbst ist tatsächlich meine liebste Jahreszeit. Jeder, der mich besser kennt, kann bestätigen, dass Temperaturen über 25°C so gar nicht meins sind. Ich bin mehr für die gemäßigten Temperaturen des Herbstes, freue mich dann über den Sonnenschein und warmen Wind. Besonders gern mag ich die wilden Herbststürme, die das Laub aufwirbeln. Der Herbst liefert ein wunderbares Sortiment an Naturdeko, wie Kürbisse, Mais, Nüsse und die wunderschönen Kastanien. Ach, wie freue ich mich darauf, mit dem Buben Kastanien zu sammeln…
Und nicht zuletzt die tollen Farben des Herbstes. Alle mögliche Braun-, Orange-, Gelb- und Rottöne. Das ist meins.

Genau deshalb musste ich einfach diesen unglaublich schönen Blätterstoff kaufen und mir auf der Stelle eine optisch so gar nicht zur aktuellen Jahreszeit passende Tasche nähen. Stoff gesehen und gewusst, damit will ich mich an der Retrobag aus den Pattydoo Buch versuchen. Und was soll ich sagen, ich bin restlos begeistert.

Blöd nur, dass ich den Stoff brav vorgewaschen habe, womit ich mir diese hellen Streifen einhandelte. Aber ohne Vorwaschen ist mir schon einmal Stoff beim Einlage aufbügeln geschrumpft. Im Stoffladen bekam ich den Tipp, Stoff, der nicht für Kleidung verarbeitet wird, besser nicht zu waschen, sondern so heiß wie möglich mit Dampf zu bügeln.

Zeuxl Retrobag Herbstblätter
praktische, große Öffnung

Die Größe ist super, die Form hat mir gleich schon auf den Bildern zugesagt und das aller, aller Beste daran ist der große Reißverschluss. Damit bekommt man auch größere Sachen gut in die Tasche und es ist leichter den Überblick über den Inhalt zu behalten.

Zeuxl Retrobag Herbstblätter
wieder mit Schlüsselfinder

Apropos Überblick, innen gibt es bei meiner Tasche noch ein einfaches Fach zB. für das Handy und einen langen Schlüsselfinder.

Die Taschengriffe wollte ich diesmal aus dem gleichen Kunstleder selber machen, das für die Bodenfläche verwendet wird. Dazu fand ich eine gute Anleitung bei mamalea.
Meine Griffe sind relativ lang. So lässt sich die Retrobag auch gut über die Schulter hängen. Steht sie, fallen die Träger allerdings runter – was nicht so schön und auch weniger praktisch ist.

Da die Retrobag super für meine Bedürfnisse passt, könnte ich mir vorstellen diese auch noch einmal mit anderen Stoffen zu nähen. Eine zweite Tasche ist schon in Arbeit, diese ist nicht für mich, sondern schon vergeben.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …