Der Leseknochen - die modern Nackenrolle

Wer kennt sie nicht, die Nackenrolle. Vor einigen Jahren, man kann fast schon Jahrzehnten sagen, war sie auf jedem guten Sofa anzutreffen.

Auch auf meinem elterlichen Sofa war eine Nackenrolle vertreten. Später gesellte sich das Nackenhörnchen dazu. Beide sind auch heute sicher noch in vielen Wohnzimmern vertreten. Allerdings drängt sich nun auch eine neue Spezies mit auf die Coutch. Der Leseknochen. Er kommt durch seine Knochenform etwas moderner daher und durch die drei Seiten ist es ganz einfach möglich, verschiedene Stoffe toll zu kombinieren. 

Zeuxl Leseknochen Alphabet
Leseknochen Alphabet

Vor einigen Wochen hat sich mein Mann im Stoffladen (ja, ich nehme meinen Mann gerne mit zum Stoff kaufen, da er dann unseren Wirbelwind-Buben beaufsichtigt, während Mama in Ruhe nach Beute stöbert) diesen Alphabetstoff ausgesucht. Er wünschte sich, dass ich ein Sofakissen damit überziehe. Mein Mann mag Stoffe mit Struktur und die Farben bzw. das Muster hat ihm auch gleich gut gefallen.

Zeuxl Leseknochen Alphabet
der Wunschstoff

Leider konnte ich mich noch nicht entscheiden, ob ich den Überzug nur aus diesem Stoff, oder mit anderen Stoffen kombiniert nähen soll. So habe ich mich erstmal an den Leseknochen gewagt. Dabei ergänzte ich besagten Wunschstoff mit Jeans. Diese Kombination hat mich dann auch tatsächlich am fertigen Objekt überzeugt. Eine gute Männertaugliche Kombi finde ich. Ich hatte nämlich Sorge, der Alphabetstoff würde zu altbacken und duster wirken. Der Jeans lockert auf und altbacken wirkt der Leseknochen meiner Meinung nach nun auch nicht.

Das Schnittmuster habe ich von saw4home aber Anleitungen gibt es auch jede Menge im Internet zu finden.

Mein Mann hat sich über seinen Leseknochen als Überraschungs-Weihnachtsgeschenk sehr gefreut, denn ein klein wenig enttäuscht war er ja schon, weil die Sofakissen alle noch in ihren alten Bezügen stecken. Sobald ich mal etwas Luft habe (was wirklich selten der Fall ist) mache ich mich dann auch an den vorhandenen Kissen zu schaffen.

Ach ja, ich habe den Knochen auch selbst getestet und finde ihn durchaus bequem im Nacken und ebenso auf dem Schoß als Stütze für´s Tablet oder Buch. Der Bub hat sich den Leseknochen auch schon gemopst und damit gekuschelt. Es dürften sich zukünftig also ruhig noch mehr Leseknochen auf dem Sofa tummeln…

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …