Probenähen für mich!

2

Vor kurzem konnte ich ganz stolz verkünden, dass ich bei meinem ersten Probenähen – bei einem Kinderschnitt – teilnehmen durfte. Das war schon sehr aufregend. Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass ich nur kurz darauf für mich selbst etwas probenähen darf. Die liebe Ilona von Meine Herzenswelt hat mir diese tolle Chance gegeben ihren neuen Schnitt Mein Nanuk Plus in den großen Größen zu testen.

Zeuxl Mein Nanuk
Mein Nanuk plus als Jersey-Shirt

Ein echtes Wagnis für mich! An Sachen für mich bin ich bisher doch recht zögerlich ran gegangen, auch wenn ich fast die komplette Kleidung für unseren Buben nähe. Es handelte sich bei diesem Probenähen um einen Hoodie bzw. Sweatjacke. Prima dachte ich, eine Sweatjacke könnte ich gut gebrauchen. So habe ich mich einfach beworben und zack – Zusage! Unglaublich…

Zeuxl Mein Nanuk
am Vorderteil befinden sich die Passen

Trotzdem ist mein erster Nanuk, den ich hier zeige ganz weit weg von Sweatjacke. Ganz ehrlich, ich wollte mich erstmal auf die Passform „konzentrieren“ und testen wie mir die Passe passt. Diese macht den Schnitt, besonders in Verbindung mit der tollen Taschenlösung, so einzigartig. Weil ich befürchte, dass Taschen bei dünnem Jersey nicht so gut/vorteilhaft aussehen hab ich die Taschen hier nicht genäht.

Die Passe ist wirklich clever konstruiert. Nicht nur der Tascheneingriff „versteckt“ sich dort (wie gesagt, auch wenn ich in diesem Fall ohne Taschen genäht habe), auch die beiden Brustabnäher sind darin integriert. Zudem besteht die Möglichkeit das Oberteil auch ohne Passe und trotzdem mit Abnäher zu nähen. Der Schnitt ist wirklich vielseitig. Es kann zwischen XL Kragen oder Kapuze gewählt werden und wer eine Kängurutasche möchte, bekommt auch diese.

Zeuxl Mein Nanuk
mit Kragen

Ich bin ja nicht so der Kapuzentyp, wie unser Bub – woher er das wohl hat ;-), daher war ich sehr gespannt wie der Kragen wird. Denn leider, und ich meine wirklich leider, mag ich nix direkt am Hals. Ich finde kurze Ketten oder Rollkragenteile hübsch und hab mir auch immer wieder mal welche gekauft, aber letztlich ungern und höchst selten getragen. Ganz toll finde ich beim Nanuk, dass der Kragen nicht eng anliegt, sondern so schön locker fällt (ich habe auch nicht verstärkt) ich fühle mich Null eingeengt.

Mein erstes Wintertaugliches Oberteil für mich! Mir reicht Jersey auch im Winter gut aus, denn mir wird alles was dicker ist schnell zu warm. Dann lieber noch eine Weste drüber, die ist auch schnell wieder ausgezogen…

Das E-book Mein Nanuk gibt es im Moment noch zum Einführungspreis. Für Nanuk eignen sich dickere, dehnbare Stoffe wie z.B. Sweat, Fleece, Alpenfleece, Strickfleece. Auch Jersey, wie an meinem Beispiel zu sehen ist, ist möglich.

Die Maßtabelle und der Stoffverbrauch ist hier zu sehen, dabei handelt es sich in der Maßtabelle um die Fertigmaße von Nanuk. Alle Infos sind dort zu finden. Die Version einer gefütterte Jacke wird eine Nummer größer genäht. Damit die 58er dabei nicht in die Röhre schauen, ist im Schnitt auch Größe 60 vorhanden.

Mein Nanuk verlinke ich heute bei Rums.

Zurück

2 Kommentare

Kommentar von Stef

Hey Priska,
wieder mal meine Gratulation zu Deiner Zusage! Find ich toll, dass Du im Probenähteam gelandet bist!
Dein Nanuk-Oberteil schaut schön kuschelig aus, genau das, was man im Herbst und Winter so brauchen kann. Kragen mag ich auch gern. Weil dann kann man auch mal den Schal vergessen. Die Passen kann man sicher auch farblich gut absetzen. Bin gespannt auf Dein nächstes Stück... Vielleicht in schönen Herbstfarben? ;o)
Mit Paspeln kann man sicher auch gut arbeiten. Ach ich bin sehr gespannt.
Viele liebe Grüße aus Norddeutschland,
die Stefanie

Antwort von Priska Kogel

Lieben Dank, Stefanie! Ja, dieser Schnitt lässt jede Menge Kreativität zu und kann genauso gut schön schlicht gehalten werden. Mal sehen, wann mein zweites Stück fertig wird, es stehen gerade zu viele dringende Projekte Schlange an meiner Nähmaschine ;-)

Kommentar von Stef

PS: Die Fotos sind einfach toll geworden! <3

Antwort von Priska Kogel

Dankeschön! Ich geb das mal so an meinen Mann weiter... 

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …